Anja Mekschrat

Hatha Yogaphysiotherapeutische Behandlungen und Massagen

Die Freude an körperlicher Bewegung und Sport wurde mir in die Wiege gelegt. Schon in meiner Kindheit trainierte ich viele Jahre in der Bodenartistik- Gruppe des Kulturhauses in Wildau. Später widmete ich mich anderen Sportarten.

Für einen Beruf, den man überwiegend im Sitzen ausübt, war ich also nicht geboren. So wurde ich Physiotherapeutin (seit 25 Jahren). In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf das Bobath- Konzept, die Sportphysiotherapie und die Rückenschule.

Nachdem mein Sohn 2011 auf die Welt kam, besuchte ich einen Yogakurs bei Daniela Neumann, und kam mit dieser alt- indischen Lehre in Kontakt, die die Philosophie mit geistigen und körperlichen Übungen verbindet. Dabei stellte ich viele Berührungspunkte zu  meiner Arbeit als Physiotherapeutin fest.

Nach einer 2 jährigen berufsbegleitenden Ausbildung zur Yogalehrerin in Berlin, schloss ich 2020 mit dem Zertifikat „Yogalehrerin (BYV)“ ab. Danach folgten Qualifizierungen in den Bereichen Yin Yoga und Kinderyoga. Es liegt mir besonders am Herzen, KITA- Kindern ein positives Körpergefühl zu vermitteln.

Im Yogaraum Santosha unterrichte seit 2 Jahren Hatha Yoga.

Hatha Yoga

Ich lehre die Unterrichtsreihe von Swami Sivananda, die nach einer sehr alten Tradition zusammengestellt worden ist, damit die SchülerInnen die vollen körperlichen, energetischen, geistigen und spirituellen Wirkungen erfahren können. Diese Unterrichtsreihe wurde früher „RISHIKESH- REIHE“ genannt – nach dem Ort (eine Pilgerstätte in Uttarakhanda am Fuße des Himalaya) an dem sich Swami Shivananda niederließ. Die Rishikesh- Reihe, auch die Yoga Vidya- Reihe genannt, bildet die Grundlage für den Yoga Vidya- Stil, welchen Sukadev in einer großen Variationsbreite und- Tiefe geschaffen hat. Je mehr du praktizierst und je öfter du lehrst, umso mehr wirst du die Gründe für diese Reihenfolge erspüren und erfahren. Bitte beachte, dass es zwischen den Übungen immer eine Zeit der Entspannung gibt. Während der Entspannung hat die Herzfrequenz Zeit, sich wieder zu normalisieren, die Milchsäure kann von den Muskeln abtransportiert werden, Prana (Lebensenergie) kann frei fließen und du kannst dich geistig entspannen. Ich freue mich, Dich in meiner Yogastunde mit „Namasté“ begrüßen zu dürfen.